browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tag 04 – Das Monster von Loch Nes

Himbarsum_2018_Website_Tag_04 - 33

Frisch geduscht und nach einer Stärkung durch die Knoblauchfarmer verbrachten die Kinder den Abend zunächst mit ein paar Wiesenspielen. Als es jedoch anfing zu dämmern, feierte Kaplan Matthias Rejnowski einen Gottesdienst zum Thema „Licht und Schatten“ mit dem Lager. Hierzu kamen auch einige alte Himbarsumer ins Hotel Transsilvanien, die gerade auf der Insel waren. In großer Himbarsum-Gemeinschaft wurde gemeinsam gesungen und gebetet. Wer nun dachte, dass der Tag vorüber ist, hat sich mächtig getäuscht. Während es für die älteren Gruppen in den Wald zu einem Nachtspiel ging, wurden die kleinen zunächst in ihre Betten verabschiedet. Doch auch diese Grabesruhe hielt nicht lange an. Denn für die jüngeren Kinder stand noch eine Nachtwanderung auf dem Programm. Kein Geist, kein Gespenst und kein Monster hat sich zum Glück an die Kinder herangetraut, sodass alle wohlbehalten wieder im Hotel Transsilvanien ankamen. Auch die Großen konnten durch das Erspielen von Teelichtern den Wald erleuchten und ihn damit geistfrei machen. Auf den Schreck hatten die Knoblauchfarmer noch einige Brote vorbereitet. Schließlich ging es für alle endgültig mit der Aussicht ins Bett, am nächsten Morgen eine halbe Stunde länger schlafen zu können.

Keine Kommentare erlaubt.