browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tag 06 – Einladung in die verbotene Etage

Himbarsum_2018_Website_Tag_06 - 6

Mit neuen Energiereserven geladen, startete das Lager Himbarsum in einen weiteren Tag auf der Insel Ameland. Gestärkt mit Schokostreuselbroten und Müsli ging das Schlosspersonal auf eine Geisterjagd in Buren. In kleinen Minispielen wie zum Beispiel Bau des schiefen Turms von Pisa oder Hütchen-Weitergabe konnten die Kinder Würfelrunden erspielen, die sie dann an der Basisstation bei dem Brettspiel „Geisterjagd“ einsetzen konnten. Passend zum religiösen Tagesthema Zusammenhalt galt es hierbei vor allem auch Teamwork unter Beweis zu stellen.

Himbarsum_2018_Website_Tag_06 - 12

Nach diesem bewegungsreichen Vormittag hatten sich alle die leckeren Gnocchis zum Mittagessen sichtlich verdient. Gestärkt ging es in eine etwas verkürzte Mittagspause, die damit endete, Ordnung in das Lager und alle Zimmer zu bringen. Denn für den Nachmittag hat Dracula seine Gäste in die verbotene Etage des Schloss Transsilvanien eingeladen. Das schönste Hemd oder T-Shirt angezogen, die Haare gestylt und mit 3.200 Himbarsumern Startkapital gewappnet, ging es in das in der verbotenen Etage liegenden Casino. Bei Spielen wie Dobble, Pusteball, Entenangeln, Tisch-Curling, Kartenpusten und vielem mehr hatten die einen mehr und die anderen weniger Glück beim Geldvermehren. Bei leckeren Cocktails, Häppchen und Kuchen konnten die Kinder natürlich auch mal eine Weile entspannen.

Himbarsum_2018_Website_Tag_06 - 23

Den Abend verbrachte das Lager Himbarsum dann mit einigen Kreisspielen und einem Singkreis auf der kleinen Wiese des Schlossgeländes. Der Tag endete schließlich mit einer Abendrunde zum Thema Zusammenhalt. Die Kinder hatten am Morgen die Aufgabe bekommen einer zugelosten Person über den Tag etwas Gutes zu tun. In der Abendrunde konnten die Kinder über ihre Erlebnisse berichten. Ob eine Bunte Tüte, gemeinsames Spielen in der Mittagspause oder ein ausgegebener Cocktail im Casino – es ist gar nicht so schwer, jemand anderem eine kleine Freude zu bereiten. Damit endete ein weiterer schöner Tag auf Ameland im Hotel Transsilvanien. Gespannt auf das, was am nächsten Tag auf das Schlosspersonal wartet, fielen alle glücklich in ihre Betten.

Keine Kommentare erlaubt.